“Mein Tipp: viele Fragen stellen und offen sein für neue Ansätze!“

Jefferson Vuong,
Data Analyst.

Interview vom 25. Juli 2015.

Seid neugierig!

Der 25-Jährige Jefferson Vuong aus San José in Kalifornien war schon immer sehr wissbegierig. Der junge Mann mit vietnamesischen Wurzeln schloss 2012 sein Studium der BWL an der berühmten University of California ab. 2013 begann er im Account Management für unseren Kunden, einen internationalen Anbieter von Internetdienstleistungen, zu arbeiten. 2014 kam er als Data Analyst zur SELLBYTEL in Mountain View. Und diesen April reiste er für ein spezielles Auslandsprojekt nach London.

Jefferson, Sie haben trotz Ihres jungen Alters bereits eine sehr beeindruckende universitäre und berufliche Laufbahn vorzuweisen. Geben Sie uns doch bitte einen kurzen Einblick in Ihre Zeit bei der SELLBYTEL!

Ich kam 2014 als Data Analyst für unseren Kunden zur SELLBYTEL. Ich kümmere mich um die Erneuerung und Verlängerung der bestehenden Kundenverträge. Ich manage die Daten in unserem CRM und versorge meine Kollegen mit den wichtigen Zahlen für Performance-Reviews und Reports. Ich stelle zudem sicher, dass alle globalen Daten immer korrekt und aktuell sind. 

Das klingt nach einer verantwortungsvollen Position. Was gefällt Ihnen denn besonders an Ihrer Position?

Ich löse in meinem Job jeden Tag ein neues Puzzle. Das ist sehr spannend! Obwohl ich jeden Tag auf das gleiche Ziel hinarbeite – die Datenqualität zu optimieren – ist jede Herausforderung einzigartig.

Sie waren kürzlich in London. Was war die Absicht dieses Trips?

Ich wollte einfach einmal einen anderen internationalen Standort kennenlernen und sehen, wie anderswo unsere Daten gemanagt werden. Außerdem wollte ich mein  Wissen erweitern und austauschen. Die Vernetzung mit anderen Kollegen in Europa war ein weiteres wichtiges Ziel. Und: Der Trip war eine Belohnung für meinen starken Einsatz.

Was hat Ihnen Ihrer Meinung nach noch diese Chance ermöglicht?

Ich denke meine Proaktivität war ausschlaggebend. Ich habe ganz einfach meinen Vorgesetzten gefragt, ob ich einen anderen Standort besuchen darf, um so den Austausch von Wissen und Strategien anzuregen. Er hat ja gesagt. So einfach war das! (lacht)

Und wie hat Ihnen London gefallen?

London ist unglaublich! Ich liebe die Stadt, ihren Vibe und den interessanten Mix aus verschiedenen Nationalitäten. Es gibt also definitiv schlechtere Orte für einen Auslandseinsatz.

Was würden Sie anderen raten, die eine ähnliche Karriere bei der SELLBYTEL anstreben?

Zeigt eurem Vorgesetzten, dass ihr bereit seid, ihn zu unterstützen. Stellt viele Fragen und probiert auch mal einen neuen Ansatz aus. So findet ihr heraus, was eure wirkliche Leidenschaft ist. Seid neugierig!

Würden Sie SELLBYTEL als Arbeitgeber empfehlen?

Ich würde SELLBYTEL definitiv weiterempfehlen. Ich bin wirklich dankbar, eine Arbeit zu haben, bei der ich so viel lerne. Unser Standort in Mountain View hat übrigens ein paar tolle Extras: Fitnessstudio, Cafés und schlaue Köpfe aus aller Welt. Die Büros in London vermitteln ein richtiges „Start-Up-Feeling“, wo jeder jeden kennt. Das ist ziemlich aufregend!

Wie verbringen Sie gerne Ihre Freizeit?

Ich liebe es zu laufen. Radfahren ist allerdings meine größte Leidenschaft. Ich fahre sogar Rennen. Dabei kann ich richtig gut entspannen und kostenlos Sightseeing betreiben. (lacht)

Und abschließend, helfen Ihnen die Eigenschaften, die Sie beim Radfahren brauchen, auch in Ihrem Beruf?

Definitiv. Durch das Radfahren habe ich gelernt niemals aufzugeben. Das übertrage ich jeden Tag auf meinen Job!

Vielen Dank für das spannende Interview und alles Gute!

contact Jefferson Vuong 220x110

Jefferson Vuong

Data Analyst

Telefon + 1 650 214 651 0