„Was ich tue, wenn ich ehrliches Feedback bekomme? Ich nehme es an!“

Simone Dörnen,
Supervisor

Interview vom 29. September 2017

Feedback annehmen

Mit unserer Kollegin Simone haben wir eine echte rheinische Frohnatur bei der SELLBYTEL Group. Die 32-Jährige, die in Krefeld im Rheinland aufwuchs, zog ins entfernte Franken, um Ihre Karriere bei der SELLBYTEL im Kundenservice zu starten. Simone ist eine richtige Quereinsteigerin, die zunächst Lehramt studiert und in der Gastronomie gearbeitet hatte, bevor sie zur SELLBYTEL nach Fürth kam. In diesem Interview gibt sie uns einen Einblick in ihre ungewöhnliche Laufbahn.

Simone, wie genau sind Sie zum Kundenservice bzw. zur SELLBYTEL gekommen?

Mein Studium der Biologie in Göttingen, sowie Theologie und Anglistik in Essen hat mir großen Spaß gemacht. Irgendwann habe ich allerdings gemerkt, dass ich nicht unbedingt an einer Schule unterrichten möchte.

So habe ich Ausschau nach neuen Möglichkeiten gehalten und bin zufällig auf die SELLBYTEL gestoßen. Ich kam 2011 als totale Quereinsteigerin im Kundenservice für unser Projekt, eine führende Investment-Bank, zum Unternehmen. Eine Recruiterin rief mich damals an und lud mich zum Assessment-Center ein. Nur einen Monat später habe ich meinen Umzug nach Franken geplant.

Das klingt spannend ... Und wie haben Sie sich in Ihrer Zeit bei SELLBYTEL weiterentwickelt?

Ich habe in meinem Projekt konsequent an meiner Entwicklung gearbeitet und bekam 2014 die Chance, die Verantwortung für die Ausbildung der neuen Mitarbeiter und die Weiterbildung unserer langjährigen Mitarbeiter als Projekt-Fachtrainerin zu übernehmen.

Ende 2014 wurde ich Supervisorin und seitdem leite ich mein eigenes Team.

Was sind Ihre Aufgaben in Ihrer aktuellen Position als Supervisorin?

Ich bin die erste Ansprechpartnerin für mein Team, wenn es um fachliche und prozessuale Themen des Kunden geht.

Durch gezielte Coachings, Meetings und Feedbackgespräche helfe ich den Kollegen außerdem, sich bestmöglich zu entwickeln und ihre Zufriedenheit zu steigern.

Dazu ist es wichtig, selbst fachlich am Ball zu bleiben, die Performance der Mitarbeiter regelmäßig zu beurteilen und mit unseren Trainern und Quality Managern immer wieder die richtige Strategie zu finden.

Seit zwei Jahren bin ich zudem in die Einarbeitung der neuen Supervisor involviert und helfe den Teamleitern, sich in neue Prozesse und Anforderungen einzufinden. 

Seit Ende 2015 übernehme ich auch Aufgaben im Bereich HR / Rekrutierung. Dazu arbeite ich eng mit den Kollegen im Recruitment zusammen, um die perfekten Kandidaten für unser Projekt zu finden.

Was macht Ihnen am meisten Spaß an Ihren vielfältigen Aufgaben? 

Es ist das Gesamtpaket, das ich an meiner Arbeit liebe. Durch die unterschiedlichen Anforderungen und Aufgaben werde ich immer wieder aufs Neue gefordert und lerne ständig dazu.

In den sechs Jahren bei SELLBYTEL bin ich dank meiner Vorgesetzten, Trainer und Kollegen sowohl menschlich als auch beruflich massiv gewachsen und habe sehr viel gelernt, wofür ich sehr dankbar bin.

Dazu kommt: Auf mein Team kann ich mich wirklich verlassen und das gibt mir ein sehr gutes Gefühl.

Haben Sie Tipps für Interessenten, die eine ähnliche Laufbahn anstreben? 

Auf jeden Fall. Bleibt neugierig auf euren Job und euer Umfeld. Packt mit an, wenn es nötig ist, bleibt authentisch und auch mal gelassen. Und ganz wichtig: Wenn ihr ehrliches und gut gemeintes Feedback bekommt, nehmt es an. Erst recht dann, wenn es euch nicht gefällt! 

Wie verbringen Sie gerne Ihre Freizeit? 

Verglichen mit der Abwechslung im Beruf ist meine Freizeit eher unspektakulär, aber gleichzeitig sehr schön. Ich mag es, früh morgens den Tag draußen zu beginnen. Die kühle Luft, das Gezwitscher der Vögel und die Gerüche sind ein super Ausgleich zum Büroalltag. Ich liebe zudem gutes Essen, tolle Gespräche und Musik. Ich lache außerdem gern und viel. (Lacht)

Vielen Dank für das nette Gespräch und alles Gute!

contact Simone Doernen 220x110

Simone Dörnen

Supervisor

Telefon +49 911 9339 7603
E-mail Simone.Doernen@sellbytel.de